19/11/2015 - Reformen im französischen Arbeitsrecht: die Loi Macron und die Loi Rebsamen

Ein erster Überblick über die Neuregelungen und Änderungen im französischen Arbeitsrecht



Angesichts der Wirtschaftskrise und der seit Jahren steigenden Arbeitslosenzahl hat die französische Regierung unter Premierminister Manuel Valls versucht, einen Weg zu finden, um die französische Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Einer dieser Weg ist das neue Gesetz mit dem klangvollen Namen „Gesetz für Wachstum, Aktivität und wirtschaftliche Chancengleichheit“, kurz auch „Loi Macron“ (dt.: Gesetz Macron) nach dem Wirtschaftsminister Emmanuel Macron. Das über 280 Artikel umfassende Gesetz leitet unter anderem die lang umkämpfte Reform der reglementierten Berufe ein, öffnet den Konkurrenzkampf im Fernverkehr und bringt auch einige wichtige Änderungen im Arbeitsrecht mit sich.
Letztere werden durch das ebenfalls neue Gesetz über den „Dialogue social et l‘emploi“ (zu dt. Tarifverhandlungen und Arbeit) oder auch „Loi Rebsamen“ nach dem Arbeitsminister François Rebsamen, ergänzt.
Der folgende Beitrag richtet den Schwerpunkt auf die wichtigsten arbeitsrechtlichen Neuerungen durch die Loi Macron und soll ebenfalls über die etwas in der Aufregung untergegangene Loi Rebsamen informieren



En savoir plus

Andere Nachrichten des Cabinet-Caumeil Adam, Rechtsanwälte in Paris


01JUL

Restrukturierung zur bewältingung der krise

+
14MAI

Das Ende der Ausgangssperre und Rückkehr des Arbeitnehmers an den Arbeitsplatz

+
23APR

Massnahmen zugunsten der Gläubiger während der Corona-Krise in Frankreich

+
31MAR

COVID19 : RECHTLICHE MÖGLICHKEITEN IM WIRTSCHAFTSLEBEN

+
20MAR

Das französische Arbeitsrecht im Zeichen der Corona-Krise

+
24JAN

« Oper : Dialogue des Carmélites » - Anerkennung der Kunstfreiheit von Inszenierungen im französischen Recht.

+
30AUG

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten

+
14MAR

Reform der Arbeitsgesetzgebung : Grundlegend Neuorganisierte Arbeitnehmervertretung

+
12DEZ

Die jüngste Reform des Arbeitsrechts in Frankreich

+
03NOV

Arbeitnehmer können Kündigungsfrist durch Klage auf gerichtliche Vertragsauflösung nicht umgehen

+
21OKT

Verordnungen Emmanuel Macron

+
18OKT

Great Success of Artistic Freedom

+
09OKT

Zeitlich befristete Einsätze und beschränkte Tätigkeiten in Frankreich

+
22JUN

Triumph der Künstlerfreiheit

+
02MAI

Mai 2017

+
17OKT

Judith Adam-Caumeil, neues Board Mitglied von Eurojuris International

+
04JUL

Der Einigungsversuch im Zivilverfahren

+
04JUL

Was Sie als ausländisches Unternehmen und Investor über die jüngsten Reformen im französischen Arbeitsrecht wissen müssen

+
04JUL

Privatleben am Arbeitsplatz

+
19NOV

Reformen im französischen Arbeitsrecht: die Loi Macron und die Loi Rebsamen

+
19NOV

Inkasso und Insolvenzen des französischen Kunden

+
02JUL

Frankreich: Das neue Erfordernis eines Einigungsversuchs vor jedem zivilrechtlichen Verfahren – Resonanz und Folgen des Dekrets vom 11. März 2015

+
22JUN

Die Vorteile von Gerichtsstandklauseln : eine besondere prozedurale Stärke im europäischen Raum

+
09SEP

« La pénibilité » (Neue Gesetzgebung für Fälle von besonderen Belastungen am Arbeitsplatz)

+
09SEP

Neue Regelungen zur Teilzeitarbeit

+
01FEB

Unwirksame Gerichtsstandsklauseln in „Lieferketten“

+
26JUL

Die Praxis des französischen Arbeitsrechts

+
25FEB

Rechtsgutachten

+
19JAN

Teilnahme der Kanzlei am Österreicherball in Paris

+
01FEB

18 Jahre Haft für deutschen Terroristen

+
2 avenue Trudaine
B.P. 30657 · F-75423 Paris Cedex 09
Tél. (0033)1 42 81 41 51
Fax (0033)1 42 81 49 26
avocats@adam-caumeil.com
www.adam-caumeil.com